Mit Sicherheit gut versorgt

Brandenburg
Sie befinden sich hier:  Landesfamilienkasse Aktuelles

Aktuelles

Kürzere Antragsfrist für das Kindergeld

Mit dem Gesetz zur Bekämpfung der Steuerumgehung und zur Änderung weiterer steuerlichen Vorschriften vom 23. Juni 2017 (BGB1. I Seite 1682) wird mit Wirkung ab dem 1. Januar 2018 geregelt, dass bei Anträgen, die nach dem 31. Dezember 2017 bei der Landesfamilienkasse eingehen, das Kindergeld statt bisher vier Jahre rückwirkend nunmehr längstens für die letzten sechs Monate vor dem Eingang des Antrags bei der zuständigen Familienkasse nachgezahlt wird (§ 66 Absatz 3 Einkommensteuergesetz (EStG).

Merkblatt zum Kindergeld 2018

Das aktuelle Merkblatt zum Kindergeld ist erschienen. Sie finden das Merkblatt des Bundeszentralamtes für Steuern im Bereich Anträge / Formulare.

Beruflicher Werdegang des Kindes

Nach Abschluss der Schulausbildung (gesetzliche Schulzeit), sollte der weitere berufliche Werdegang des Kindes mitgeteilt werden, um ggf. den Kindergeldanspruch zu wahren.

Notwendigkeit der Angabe der Steuer-ID ab 1.1.2016

Ab 1. 1.2016 sind die an den Kindergeldberechtigten und an das Kind vergebenen steuerlichen Identifikationsnummern gesetzlich vorgeschriebene Anspruchsvoraussetzung für das Kindergeld (Änderungen der §§ 62 und 63 EStG durch das Gesetz zur Änderung des Freizügigkeitsgesetzes/EU und weiterer Vorschriften vom 2. Dezember 2014, BGBl. I S. 1922). Neuanträge müssen daher ab 1.1.2016 die Steuer-Identifikationsnummern enthalten.

Unter folgendem Link finden Sie nähere Informationen zur Gesetzesänderung.

 
 
 

Besucheranschrift

KVBbg
-Landesfamilienkasse-
Rudolf-Breitscheid-Str. 64
16775 Gransee

Tel. (0 33 06) 79 86 - 5010



Servicezeiten der Landesfamilienkasse

Montag bis Donnerstag:
8.00 Uhr - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 Uhr - 13.00 Uhr