Mit Sicherheit gut versorgt

Brandenburg
Sie befinden sich hier:  Landesfamilienkasse Aktuelles

Aktuelles

Kinderbonus 2020

Einmalbeträge nach §66 Abs. 1 Satz 2 ff. Einkommensteuergesetz (EStG)

Mit dem Zweiten Gesetz zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise (Zweites Corona-Steuerhilfegesetz) vom 29. Juni 2020 (BGBl. I S. 1512) wird für jedes kindergeldberechtigte Kind ein einmaliger Kinderbonus in Höhe von 300,00 EUR für das Kalenderjahr 2020 gewährt und nach § 66 Abs. 1 Satz 4 i.V.m. § 31 Satz 4 Einkommensteuergesetz (EStG) als Kindergeld im Rahmen der Günstigerprüfung mit dem steuerlichen Kinderfreibetrag verrechnet.

Hierbei sind zwei Fallgruppen zu berücksichtigen:

  • Demnach wird für jedes Kind, das für den Monat September 2020 Anspruch auf Kindergeld hat, für den Monat September 2020 ein Einmalbetrag von 200,00 EUR und für den Monat Oktober 2020 ein Einmalbetrag von 100,00 EUR gezahlt.
  • Darüber hinaus besteht ein Anspruch in Höhe der Einmalbeträge von insgesamt 300,00 EUR für das Kalenderjahr 2020 auch für ein Kind, für das nicht für den Monat September 2020, jedoch für mindestens einen anderen Kalendermonat im Kalenderjahr 2020 Kindergeld gezahlt wird. Hier ist die Auszahlung für den Monat September 2020 geplant.
Der Kinderbonus 2020 muss nicht gesondert beantragt werden. Die Landesfamilienkasse erlässt diesbezüglich keine Änderungsbescheide an die Kindergeldberechtigten.

Zuständigkeit der Familienkasse der BA ab dem 01.01.2021

Durch die Auflösung der Landesfamilienkasse zum 31.12.2020 ist die Familienkasse der BA (Famka BA) ab dem 01.01.2021 für Sie die neue zuständige Familienkasse. In der 2. Kalenderwoche 2021 erhalten Sie als Kindergeldberechtigte ein Begrüßungsschreiben von der Famka BA mit wichtigen Informationen u.a. zu den Zahlungsmodalitäten und Ansprechpersonen. Im Informationsblatt der BA (PDF, 3,75 MB)können Sie sich dazu vorab erkundigen.

Kindergelderhöhung 2019

Das Kindergeld erhöht sich ab dem 1. Juli 2019 um 10,00 Euro pro Kind und beträgt monatlich für das erste und zweite Kind jeweils 204,00 Euro, für das dritte Kind 210,00 Euro und für das vierte und jedes weitere Kind jeweils 235,00 Euro.

Merkblatt zum Kindergeld 2019

Das aktuelle Merkblatt zum Kindergeld ist erschienen. Sie finden das Merkblatt des Bundeszentralamtes für Steuern im Bereich Anträge / Formulare.

Kürzere Antragsfrist für das Kindergeld

Mit dem Gesetz zur Bekämpfung der Steuerumgehung und zur Änderung weiterer steuerlichen Vorschriften vom 23. Juni 2017 (BGB1. I Seite 1682) wird mit Wirkung ab dem 1. Januar 2018 geregelt, dass bei Anträgen, die nach dem 31. Dezember 2017 bei der Landesfamilienkasse eingehen, das Kindergeld statt bisher vier Jahre rückwirkend nunmehr längstens für die letzten sechs Monate vor dem Eingang des Antrags bei der zuständigen Familienkasse nachgezahlt wird (§ 66 Absatz 3 Einkommensteuergesetz (EStG).

Beruflicher Werdegang des Kindes

Nach Abschluss der Schulausbildung (gesetzliche Schulzeit), sollte der weitere berufliche Werdegang des Kindes mitgeteilt werden, um ggf. den Kindergeldanspruch zu wahren.

Notwendigkeit der Angabe der Steuerlichen Indentifikationsnummer (IdNr) ab 1. Januar 2016

Ab 1. Januar 2016 sind die an den Kindergeldberechtigten und an das Kind vergebenen steuerlichen Identifikationsnummern gesetzlich vorgeschriebene Anspruchsvoraussetzung für das Kindergeld (Änderungen der §§ 62 und 63 EStG durch das Gesetz zur Änderung des Freizügigkeitsgesetzes/EU und weiterer Vorschriften vom 2. Dezember 2014, BGBl. I S. 1922). Neuanträge müssen daher ab 1. Januar 2016 die Steuer-Identifikationsnummern enthalten.

Unter folgendem Link finden Sie Fragen und Antworten zur Steuerlichen Indentifikationsnummer (IdNr).

 
 

Besucheranschrift

KVBbg
-Landesfamilienkasse-
Rudolf-Breitscheid-Str. 64
16775 Gransee

Tel. (0 33 06) 79 86 - 5010



Servicezeiten der Landesfamilienkasse

Montag, Dienstag, Donnerstag:
08.00 Uhr - 12.00 Uhr
13.00 Uhr - 15.00 Uhr
Freitag:
08.00 Uhr - 12.00 Uhr